.
  • Wie ich zu meinem Namen kam


    Mari



    So wurde ich schon von
    meiner großen Schwester in
    der Kindheit liebevoll genannt.
     

    Gold



    „Goldschirmchen“
    hat mich meine allerliebste Kindheitsfreundin getauft.

    Ringelblume als Symbol für Lebenskraft
    Marigold – engl. für: Ringelblume/lat.: Calendula
    Die Ringelblume gilt als das Symbol für Lebenskraft und ist u.a. ein Sonnenheilmittel: Es erwärmt die Seele und wirkt ausgleichend auf den Körper.
    Mein Name ist gefunden!


  • typgerechte Ernährung kennenlernen Foodbloggerin

    Ich bin Marion Minich von
    MARIGOLD – iss gut.

    Ich liebe Schöne, natürliche und ehrliche Dinge um mich herum. Daher auch meine Liebe zur Natur und somit auch das Bewusstsein für gute Lebensmittel.
    Gut Essengehen lieber nur einmal im Monat  aber dafür bei meinen Lieblingsköchen Bistronauten – wo Lebensmittel noch als solche betrachtet werden!
    Ich bin ein guter Beobachter und höre gerne aufmerksam zu. Wenn ich für etwas brenne – dann jetzt sofort, leidenschaftlich und mit all meinen Emotionen.
    Ja, ich bin ein kleiner Öko aus tiefster Überzeugung!

    Stillstand, Geduld, leise sprechen zählen zu meinen Schwächen, dagegen schöne Gespräche, herzliches Lachen, Fotografie, alte Holzmöbel zum Leben erwecken, trommeln – wie in Afrika – laute Musik und natürlich den Kochlöffel schwingen alles gerne jeden Tag … wenn er mehr als 24 Stunden hätte.

    Und dann sind da noch diese vielen wertvollen und liebenswerten Begegnungen, die mein Leben schon um so vieles bereichert haben – von meiner unersetzlichen Familie – mal ganz abgesehen: MAMA 2015 – mein Herzenswunsch geht in Erfüllung.


    ein warmes Frühstück für eine gesunde Lebensweise
    Und woher kommt eigentlich mein gutes Gefühl für passendes Essen und lecker warmes Frühstück am Morgen? Mein Glück, dass ich wunderbare Großeltern hatte, die meine jungen Jahre so positiv geprägt haben. Ja tatsächlich – Oma und Opa haben morgens schon einen warmen "Frühstücksbrei" gekocht und ich habe das geliebt!

    Damals wurden nur leider meine Großeltern meist noch belächelt, wenn es um das Thema "gesunde Lebensweise" ging. Zu meinem großen Glück hat sich das nun in der heutigen Zeit geändert.